Veranstaltungen 2020

 

Fairer Handel und Umweltschutz. Der Amazonas geht uns alle an

Weltladen Osterstraße, 18.03.2020, 20 Uhr      ++ Veranstaltung fällt aus gegebenem Anlass aus ++
Flyer (pdf)

 

 

Fairer Handel und Menschenrechte. Schokolade ohne Kinderarbeit gibt es schon

Weltladen Osterstraße, 29.04.2020, 19.30 Uhr      ++ Veranstaltung fällt aus gegebenem Anlass aus ++
Flyer (pdf)

 

 

Fairer Handel und Umweltschutz. Der Amazonas geht uns alle an mit Dr. Rainer Putz, Regenwaldinstitut. Digitale Veranstaltung mit Chatfunktion

Dienstag, 15.9.2020, 20.00-22.00 Uhr

Das brasilianische Amazonasgebiet ist für das Klima des gesamten Planeten von grundlegender Bedeutung. Leider gehört die aktuelle brasilianische Regierung mit ihrer Verweigerungshaltung in Klimafragen zu denjenigen, die Umwelt- und Klimaschutz als nachrangig gegenüber engstirnigen ökonomischen Interessen ansieht. Regenwaldinstitut und Regenwaldladen in Freiburg setzen sich seit Jahrzehnten für den Erhalt des Gebietes ein, indem sie sowohl der einheimischen Bevölkerung das Überleben aus einheimischer Produktion über den Fairen Handel ermöglichen als auch Projekte organisieren. Dr. Rainer Putz vom Regenwaldinstitut berichtet über die Bedeutung des Regenwaldes für das Weltklima, Hintergründe und Interessen von politischen Protagonisten, die nachhaltige Nutzung des institutseigenen 12 km2 großen Regenwaldgrundstücks durch eine benachbarte Dorfgemeinschaft sowie ein Wildkakaoprojekt.

Gefördert von NUE, El-Puente-Stiftung und KED. Eine Aktion des Aktionszentrums Dritte Welt e.V., www.az3w.de.
Teilnahme mit folgendem Link:
Uhrzeit: 15.Sep.2020 19:30 Paris
Zoom-Meeting beitreten
https://us02web.zoom.us/j/83523649251
Meeting-ID: 835 2364 9251

 

 

Fairer Handel und Frieden: Menschenrechtsverletzungen in indonesischen Papua mit Paul Metsch. Digitale Veranstaltung mit Chatfunktion

Freitag, 25.9.2020, 20.00-22.00 Uhr

Seit Jahren wehren sich Menschenrechtsverteidiger in militarisierten Randprovinzen Indonesiens gegen wachsenden Landraub und die Ansiedlung multinationaler Minenunternehmen, die ihre Lebensgrundlagen zerstören. Proteste der Papuas 2019 gegen rassistische Übergriffe wurden gewaltsam unterdrückt. Aber auch in Jakarta kommt es zu zunehmenden Protesten überwiegend junger Menschen gegen Gesetzesinitiativen zur Beschneidung von Menschen- und Bürgerrechten. Der Friedensaktivist Paul Metsch berichtet über den sinkenden Raum für die Zivilgesellschaft und über Menschenrechtsverletzungen in Papua vor dem Hintergrund des Ressourcenabbaus und der Regenwaldzerstörung. Gefördert von NUE, El-Puente-Stiftung und KED.

Aktionszentrum 3. Welt lädt Sie zu einem geplanten Zoom-Meeting ein.

Thema: Fairer Handel und Frieden
Uhrzeit: 25.Sep.2020 19:30 Paris

Zoom-Meeting beitreten
https://us02web.zoom.us/j/82938864809
Meeting-ID: 829 3886 4809
Schnelleinwahl mobil
+13017158592,,82938864809# Vereinigte Staaten von Amerika (Germantown)
+13126266799,,82938864809# Vereinigte Staaten von Amerika (Chicago)
Einwahl nach aktuellem Standort
+49 69 7104 9922 Deutschland
+49 30 5679 5800 Deutschland
+49 69 3807 9883 Deutschland
+49 695 050 2596 Deutschland

 

 

Archiv: Veranstaltungen seit 2007

 

Weitere Veranstaltungen mit Bezug zum AZ3W finden Sie auf den Seiten des Weltladens Osterstraße.



top